Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2021

Buch:Total verhext: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 60: Zeile 60:
 
**[[Desiderata Hohlig]], eine [[Gute Feen|Gute Fee]]
 
**[[Desiderata Hohlig]], eine [[Gute Feen|Gute Fee]]
  
*vor Beginn des Buches Verstorbene
+
*Vor Beginn des Buches Verstorbene
 
**[[Amabel Piewig]], eine [[Hexen|Hexe]]
 
**[[Amabel Piewig]], eine [[Hexen|Hexe]]
 
**[[Baron Samstag]], ein [[Zombies|Zombie]] und der frühere [[Herrscher]] von [[Gennua]]
 
**[[Baron Samstag]], ein [[Zombies|Zombie]] und der frühere [[Herrscher]] von [[Gennua]]
Zeile 68: Zeile 68:
 
==Anspielungen==
 
==Anspielungen==
 
*Anspielungen im Buch
 
*Anspielungen im Buch
[[Kategorie:Bücher|Total verhext]][[Kategorie:Anspielungen|Total verhext]][[Kategorie:Hexen-Romane|Total verhext]]
+
[[Kategorie:Bücher|{{SWR12-kat}}]][[Kategorie:Anspielungen|{{SWR12-kat}}]][[Kategorie:Hexen-Romane|{{SWR12-kat}}]][[en:Books:Witches Abroad]]

Version vom 3. Januar 2006, 20:01 Uhr

ger. Total verhext; engl. Witches Abroad

Total verhext ist der 12-te Scheibenwelt-Roman.

Inhalt (kurze Zusammenfassung ohne Spoiler)

Eine kurze Zusammenfassung des Buches, die keine wichtigen Dinge verrät.

Inhalt (vollständige Zusammenfassung mit Spoiler)

Die gute Fee und Hexe Desiderata Hohlig sieht ihrem Tod entgegen. Ihr Leben lang hat sie versucht ein Mädchen vor ihrer bösen Gegenspielerin Lily Wetterwachs zu beschützen. Um dies über ihren Tod hinaus noch schaffen zu können, schickt sie ihren Feen-Zauberstab an Magrat Knoblauch, um mit ihr auch Esmeralda Wetterwachs und Gytha Ogg nach Gennua und damit zu dem Mädchen zu schicken. Esme sieht es natürlich gar nicht gerne, dass Magrat den Feen-Zauberstab geerbt hat, liest Desideratas Nachricht, dass sie unter keinen Umständen mit nach Gennua kommen sollen und schon machen sich alle Reisebereit, auch Nanny Oggs Kater Greebo.

Die Reise beginnt mit einem Besenflug in die verschneiten Berge. Dort suchen sie über Nacht Unterschlupf in einem Zwergenbergwerk, wo Magrat ihrer erste Chance bekommt, sich als gute Fee zu beweisen. Dies endet jedoch in vielen Kürbissen. Die Zwerge schicken sie mit einem Boot weiter die Berge hinunter. Das Boot müssen die vier allerdings wegen eines Wasserfalls verlassen. Ihre Reise geht weiter per Hexenbesen in ein kleines Dorf, in dem man nach Sonnenuntergang nicht mehr das Haus verlässt und eine Vorliebe für Knoblauch zu haben scheint. Danach geht es durch eine Stadt, in der man eine Bullenherde durch die Gassen jagt und von wo aus die Hexen ein Schiff nehmen, auf dem Esme ihre Fähigkeiten im Leg-Herrn-Zwiebel-Rein unter Beweis stellt. Ihre nächste Station ist ein schlafendes Schloss und anschließend eine Hütte mit Großmutter und bösem Wolf. Esme merkt, dass jemand die Gegend in Geschichten verwandelt und glaubt, dass Lily Wetterwachs dahinter steckt. Endlich in Gennua angekommen, spricht Esme dies auch endlich gegenüber Nanny Oggs aus.

Die beiden machen Bekanntschaft mit der Voodoo-Dame Frau Erzulie Gogol und ihrem Zombie-Freund Baron Samstag. Sie klärt die beiden Hexen darüber auf, wie Lily in Gennua an die Macht gelangt ist und was sie in Bezug auf Ella, dem Grund ihrer langen Reise, geplant hat. Unterdessen trifft Magrat sich mit Ella und wird beinahe von ihrer Aufpasserinnen gefressen. Lily hat sich ihre Gefolgsleute selbst aus der Tierwelt Gennuas erschaffen. Ella, die am Abend den neuen Herzog der Stadt heiraten soll, womit Lily Plan vollendet wäre, müssen die Hexen erst einmal zurücklassen. Um das Aufeinandertreffen der beiden dennoch zu verhindern, zerschneiden sie ihr Kleid, verscheuchen die Pferde, verzaubern die Kutsche und machen die Kutscher betrunken. Doch davon lässt sich Lily Wetterwachs nicht aufhalten, schnell hat sie sich Ersatz gezaubert und schickt eine neue Kutsche in Richtung Schloss. Um diese aufzuhalten, wird Greebo in einen Menschen verwandelt. Anstelle von Ella wird Magrat ins Schloss geschickt. Vorher stärkt Esme noch ihr Selbstvertrauen, bis die Glocke zwölf mal schlägt. Als Esme und Nanny jedoch erkennen, dass ein Kuss um Mitternacht die Geschichten beendet, versuchen sie die Uhr schneller laufen zu lassen, damit Magrat aus ihrer Hypnose wieder erwacht.

Magrats erste Reaktion, als sie dem Prinzen, einem verwandelten Frosch, gegenübersteht, ist davonzurennen, wobei sie natürlich einen ihrer gläsernen Schuhe verliert.

Hauptcharaktere

Nebencharaktere

erwähnte Charaktere

Schauplätze

Verstorbene

Anspielungen

  • Anspielungen im Buch